Echokardiographie

... der Blick ins Herz ...

Ultraschall im Untersuchungsraum 3

Ultraschall im Untersuchungsraum 3

Die Ultraschalluntersuchung des Herzens ist bei vielen Fragestellungen ein unerlässliches Hilfsmittel zur Diagnose und Therapieplanung geworden. Die Echokardiographie mit Schnittbild und Doppler liefert Informationen über eventuelle strukturelle Veränderungen des Herzens (Herzmuskel, Herzklappen, Herzbeutel, Aorta) und auch über funktionelle Parameter (Pumpfunktion, Klappenfunktion).
Sie brauchen sich auf die Untersuchung nicht speziell vorzubereiten. Meist werden wir die Untersuchung zum routinemäßigen Ordinationstermin durchführen, manchmal muss sie gesondert vereinbart werden oder Sie werden von betreuenden Ärzten gezielt zur Echokardiographie zugewiesen.

Sie erhalten dann den schriftlichen Befund in der Regel kurz nach der Untersuchung ausgehändigt.

Fragestellungen an den Herzultraschall sind z.B.:

  • Größe der Herzhöhlen (linker und rechter Vorhof, linke und rechte Kammer, Abgang der Hauptschlagader etc.)
  • Dicke des Herzmuskels (z.B. bei Bluthochdruck oder Herzmuskelerkrankungen)
  • Beschaffenheit und Funktion der Herzklappen, Untersuchung bei Herzklappenfehlen
  • Pumpleistung des Herzens, Frage nach Wandbewegungsstörungen
  • Verlaufskontrollen bei bekannten Herzmuskelerkrankungen, Herzklappenerkrankungen, Herzoperationen
  • Kontrollen nach medikamentöser Therapie (Beurteilung der Verbesserung der Herzmuskelfunktion)