Vorsorgeuntersuchung

... Risikosenkung und Lebensqualität ...

Für PatientInnen, deren Ärztin/ Arzt für Allgemeinmedizin keine Vorsorgeuntersuchung anbietet, können wir diese wichtige Aufgabe übernehmen.

Die „Gesundenuntersuchung“ wird von der Sozialversicherung ab dem 19. Lebensjahr maximal 1 x / Jahr bezahlt. Ziel: Früherkennung bzw. Verhinderung von Erkrankungen (z.B. Stoffwechselstörungen, Herz- Kreislauferkrankungen, Krebserkrankungen…)

Sie beinhaltet:

  • Ausführliche Anamnese, körperliche Untersuchung und Blutuntersuchung (standardmäßig einige definierte „Screening“-Parameter)
  • Harnbefund
  • Untersuchung des Stuhls auf verstecktes Blut je nach Lebensalter
  • Diskussion der Ergebnisse und der Konsequenzen (weiterführende Maßnahmen: Diagnostik, Therapie inklusive „life- style- Maßnahmen“)
  • Individuell werden bei uns – wenn sinnvoll bzw. in Abhängigkeit von Ihrer  „Geschichte“ –  darüber hinaus weitere Parameter erhoben.
    Bei Bedarf (das ist der Regelfall) ist die Untersuchung/ das Gespräch wesentlich ausführlicher, als am „Vordruck“ des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger vorgesehen.
    Notwendige Folgeuntersuchungen werden dann entweder in meiner Ordination durchgeführt oder zugewiesen.